Aktuelles

30. Mai 2018  

Save the date!

Save the date! „68/18 Geschichte wird gemacht“ – Der Kongress zu 50 Jahre 1968, organisiert von Die Linke.SDS

·         7.-9. Dezember 2018

·         In den Räumen der Freien Universität Berlin

·         Zugesagt haben u.A.: Tariq Ali, Gretchen Dutschke-Klotz, Andreas Kemper, Gisela Notz, Alex Demirovic, Nicole Gohlke. Angefragt sind u.A.: Angela Davis, Jeremy Corbyn uvm.

·         Mehr Infos unter www.geschichtewirdgemacht.de und unter: https://www.facebook.com/events/2063801913944818/

++++

Liebe Genossinnen und Genossen,

vor 50 Jahren erreichte eine Bewegung ihren Höhepunkt und sollte global die Verhältnisse in Frage stellen. In Europa, den USA, Asien, Südamerika und Afrika erhoben sich die Menschen und kämpften für eine andere, für eine bessere Gesellschaft.

Die 68er kämpften leidenschaftlich gegen den barbarischen Krieg in Vietnam, forderten in Deutschland den grauen Schleier, der über der NS-Vergangenheit lag, zu lüften und stellten tradierte Lebensbedingungen offensiv in Frage.

Dabei war die 68er-Bewegung mitnichten eine rein universitäre Angelegenheit. An vielen Orten entstanden fruchtbare Kooperationen zwischen Studierenden und der Arbeiterklasse, am prominentesten wohl während des „roten Mai“ in Frankreich. Auch in Deutschland sorgte etwa die Lehrlingsbewegung für Furore in den Betrieben.

Wir wollen mit einem großen Kongress die Diskussionen von damals fortführen und mögliche Lehren für heute ziehen. Nicht zuletzt wird es darum gehen, die Errungenschaften der 68er zu verteidigen. Spätestens seit dem Einzug der AfD in den Bundestag, sind die Ideen der „linksgrünversifften 68er“, (von denen behauptet wird, sie seien politischer Mainstream), unter Beschuss.

DIE LINKE heute ist scheinbar sehr weit davon entfernt, Motor eines neuen 68 zu sein. Und dennoch: im vergangenen Jahr sind tausende junge Menschen in die Partei eingetreten, in vielen Universitäten gründen sich neue SDS-Gruppen und vielerorts sind wir als Linke an vorderster Front bei Protesten gegen Rassismus, Sozialabbau und Kriegstreiberei dabei.

Dieser Kongress soll ein Sammlungsort dieses neuen, kleinen Aufbruchs werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Euch den Termin vormerkt! Wir werden uns auch um bundesweite Anreisen nach Berlin kümmern und melden uns spätestens wieder, wenn ihr Euch anmelden könnt!

Falls ihr Fragen und Anregungen oder Lust habt, bei der Vorbereitung mitzuhelfen, könnt ihr Euch gerne bei uns melden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" target="_blank">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit solidarischen Grüßen,

Das Vorbereitungsteam von „68/18 – Geschichte wird gemacht“

 

 

Suche

 

Linksjugend [’solid]

 

Ausverkauf der Pflege

 

TTIP stoppen!

 

Weltnetz TV

Hier geht es zu dem unabhängigen Journalismus

https://weltnetz.tv/