Friday For Future
Mehr als 1000 streikende Schülerinnen und Schüler zogen am Freitag durch die Leeraner Innenstadt. Mit großem Einfallsreichtum und Witz bei der Gestaltung ihrer Plakate fordern sie von den Verantwortlichen umgehend Maßnahmen zum Stop des Klimawandels. Gemeinsam mit hunderttausenden Gleichgesinnter in der Republik vereinigten sie sich mit Millionen junger Demonstranten weltweit. Wir verdanken diesen mutigen Menschen die Wiederbelebung des politischen Streiks in der Bundesrepublik Deutschland, das Eintreten für Forderungen jenseits ökonomischer Verteilungsauseinandersetzungen.
Dafür werden sie von vielen Seiten angegriffen und als „Schulschwänzer“ denunziert.
„Schulpflicht“ heißt die Parole der Bedenkenträger.
„Handelt jetzt!“ ist die Antwort der Demonstrantinnen und Demonstranten.
Für sie ist steht fest: es ist keine Zeit ist für Zögern und Zaudern,
eher 5 nach als 5 vor 12 in Richtung unumkehrbarer Klimakatastrophe. 
Die Forderungen sind klar:  Stop der Kohlekraftwerke! 
Nutzung sauberer Energiequellen statt fossiler Brennstoffe  Kostenfreier Nahverkehr 
Förderung umweltfreundlicher Landwirtschaft
Die Redner der Kundgebung stützten diese Forderungen in ihren Beiträgen.
Der Redebeitrag unseres Genossen Wolfgang v. Garrel lautete –mit leichten geprochenen Abweichungen - wie folgt:
Ich spreche für den Kreisverband DIE LINKE Leer , Ihr furchtbaren SchulschwänzerInnen!
Als Sozialist bedanke ich mich bei Euch für die Wiederbelebung des politischen
Streiks, der weit über tagespolitische Anliegen hinausgeht!
Als Sprecher der LINKEN dafür, dass Ihr der GroKo das Klimapolitische Versagen vorhaltet.
Als Antifaschist dafür, dass Ihr den AfD-Nazis wiedersprecht, die, wie den Holocaust auch, die Erkenntnisse der Klimaforschung leugnen!
Als Internationalist für die Solidarität mit den schon jetzt direkt betroffenen Menschen in den armen Ländern!
Als Friese dafür, dass Ihr mit dem Kampf gegen den Klimawandel den Kampf unserer Vorfahren gegen die drohenden Sturmfluten ehrt und fortsetzt und die friesischen Lande vor dem Untergang bewahrt!
Als Opa dafür, dass Ihr meinen Enkeln mit Eurem Einsatz eine künftige Flucht vor dem Untergang Ostfrieslands erspart.
Es ist fünf vor 12.
Noch können wir uns vor der Klima – Katastrophe retten.
Wenn wir jetzt
verhindern, dass die Industriestaaten den armen Ländern unfaire Handelsabkommen aufzwingen
und wir zumindest in Europa
1) Regeln für saubere Energie durchsetzen.
2) ...die Kohlekraftwerke in Europa sofort abstellen.
Tempolimit
3) ...kostenfreien Nahverkehr fördern.
4) ...die europäische Bahnen ausbauen: gut und bezahlbar
und 5) ...eine umweltfreundliche Landwirtschaft fördern:
- regional und mit kurzen Transportwegen.
Gerne gemeinsam mit uns als LINKE.
Seid widerständig!
Macht weiter!
Gebt nicht nach!
Danke für Euren Mut!


Zurück...

bootstrap html templates
Mobirise
Adresse

Heisfelder Str. 22
26789 Leer (Ostfriesland)

Kontakt

Email:
info@dielinke-leer.de                     
Phone: +49 173 930 28 56